Geschichten aus dem Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Schützenaufmarsch im Herbst

Verwundert reiben Sie sich vielleicht die Augen. Jja in der Druchtemicke gibt es auch im Herbst einen Schützenaufmarsch! Genauer im Dietrich Bonhoeffer Haus, hierhin hatte die Schützenkompanie von Kleinwiedenest zu Kaffee und Kuchen geladen. In Anlehnung an ein gemeinsames Kaffeetrinken mit den Bewohnern des Ev. Altenheims, wollte die Schützenkompanie auch den Bewohnern des Dietrich Bonhoeffer Hauses…

Weiter lesen ..

O`zapft ist im Dietrich Bonhoeffer Haus

Kurz vor Monatsende wurde es zünftig im Haus. Das Oktoberfest hielt in Form einer assoziativen Reise Einzug ins Haus. Blau-weiße Fähnchen, Tischdecken, bunte Aufsteller, stimmungsvolle Musik und natürlich süßes und herzhaftes Essen mit Weizenbier aus bayrischen Gefilden rundeten den Nachmittag ab. Die Mitarbeitenden hatten sich auf die Reise eingestellt und kamen im Dirndl und mit…

Weiter lesen ..

Für unsere Ehrenamtlichen: Ein Nachmittag zum Verwöhnen

Das diesjährige Dankeschön des Ev. Altenheims Bergneustadt gGmbH für seine ehren-amtlichen Mitarbeitenden fiel trotz strömenden Regens nicht ins Wasser. Dies lag vor allem daran, dass sich die lustige Gesellschaft nach einer ausgedehnten Fahrt durch das „unbekannte“ Oberbergische in der Rengser Mühle einfand. Es gibt doch noch immer Menschen, die diesen gemütlichen Ort und seine Köstlichkeiten…

Weiter lesen ..

„Der dümmste Bauer, hat die dicksten Kartoffeln“..

..war der Kommentar vieler Bewohner des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses, als sie die Erdäpfel auf dem Erntewagen bestaunten. Die dicken Kartoffeln lagen neben großen Kürbissen,  langen Möhren, schweren Kohlköpfen, farbenfrohen Früchten und was sonst noch so der Garten hergab.  Der Erntewagen war Teil des Erntedankfestes in der Senioreneinrichtung. Bewohner und Angehörigen hatte die Möglichkeit Früchte und Gemüse zu…

Weiter lesen ..

Gefiederte und pelzige Gäste im Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Einen Besuch der besonderen Art hatten die Bewohnerinnen und Bewohner des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses: Sie begrüßten Falkner Kai Hengstermann aus Bad Marienberg im Westerwald und seine Kollegin mit Uhu „Tschutschu“, Kolkrabe „Jakob“ und „Frettchen Nero“. Bei tollem Wetter fanden sich fast alle Bewohner und einige Angehörige im Garten ein und erwarteten die gefiederten und pelzigen Gäste. Der…

Weiter lesen ..