9.45 Uhr: Frau R. und Frau S. sitzen am Tisch ihres Wohnbereiches. Frau R. schaut aus dem Fenster und sagt zu Frau S.:”Im  Park steht ein Pferd“!  Darauf Frau S. :”Rede nicht so ein Quatsch“.  Frau S. schaut aber dann auch aus dem Fenster und sagt:“ Da steht ja ein Pferd.“ Frau R., die sich aber schon wieder ihrem Marmeladenbrötchen zugewandt hatte, antwortete ohne aufzublicken:” Hab ich doch schon heute morgen gesagt“.

Und tatsächlich, eine Kollegin des sozialen Dienstes, die zu Hause einige Tiere hat, darunter ein Pony und einen Esel, hatte die geniale Idee, den Bewohnern und den BauWagenKindern eine Freude zu machen. Und das war es wirklich. Sie brachte auch eine Kiste mit unterschiedlichen Bürsten zum striegeln mit. Bewohner und Kinder hatten ihre helle Freude daran, die geduldigen Tiere zu streicheln und zu striegeln.

Eine Bewohnerin sang sofort das Lied “Der Kuckuck und der Esel…“ und alle sangen mit.

Frau U., die Geburtstag hatte, sagte: „Das sogar an meinem Geburtstag Esel und Pony zum gratulieren kommen, ist mir im ganzen Leben nicht passiert.“

D. Klaka